Trakehner Verband - Zuchtbezirk Westfalen  
Sie sind hier: Trakehner Verband/ZB Westfalen ---> Schauen ---> Fohlenchampionat 2005

Erstes Westfälisches Fohlenchampionat am 3. Juli 2005 in Steinhagen


Stutfohlen von Insterburg a. d. Kandida v. Herzruf (3. Platz Stutfohlen)
 

Weiter so! Erfolgreicher Auftakt für Fohlenchampionat in Westfalen

Der Zuchtbezirk hatte eingeladen und viele Trakehner Fohlen aus Westfalen kamen. Von den 20 im Katalog verzeichneten Stut- und Hengstfohlen wurden 15 vorgeführt bei strahlendem Wetter und drückenden Temperaturen.

Den Richtern Fritz Ostmeyer und Ludger Schulze-Tomberge aus dem Expertenkreis des Westfälischen Pferdestammbuchs stellten sich zunächst 6 qualitätvolle Stutfohlen.
Vorn sahen die Richter die Anfang Juni geborene Tochter des Hengstes K2 aus der Arogna von Arogno aus der Zucht von Herbert Züwerink und Beate Hilbig in Sprockhövel. Eine charmante mit drei gleich guten Grundgangarten ausgestattete Braune präsentierte sich Zuschauern und möglichen Käufern.
Knapp dahinter stand die braune Herzruf-Tochter aus der leistungsgeprüften Sinfonie L von Kostolany aus der Zucht und dem Besitz eines der Senioren der westfälischen Trakehner Zucht, Erich Lemke aus Lippstadt. Die Anfang Mai geborene geborene Stute ist eine "echte" Tochter des Herzruf mit Höhepunkten in Körperbau, Fundament und Bewegungsausdruck. Sie wartet auf einen Käufer mit Sport- und Zuchtambitionen.
Auf den dritten Platz stellten die Richter das vor einer Woche hoch bewertete Insterburg-Stutfohlen aus der Kandida von Herzruf, geboren Anfang März bei Bernd Berge in Bielefeld, am Sonntag vielleicht nicht mit seiner besten Tagesform.

Noch bewegungsstärker sahen die Richter, so der Kommentar von Fritz Ostmeyer, die angetretenen neun Hengstfohlen.
Nach vorne galoppierte im wörtlichen Sinne der Fuchshengst von Waitaki aus der Kamee von Heimherr, der allerdings auch in Schritt und Trab zu den Besten zählte. Der am 13. Mai geborene Fuchs lieferte den Beweis, daß auch Fohlen aus Springanpaarungen Bewegungskünstler sein können. Das Siegerfohlen der Kollektion aus der Zucht von Heinz-Dieter Müller, der sich seit Jahren um die Benutzung von Hengsten mit Springvermögen im Zuchtbezirk Westfalen verdient gemacht hat, steht zum Verkauf.
An die zweite Stelle stellten die Richter das dunkelbraune Hengstfohlen von Monteverdi aus der PS. Blueberry Hill von Kostolany, geboren am 28. April aus der Zucht von Juraj Paulicka in Melle. Die auf der Trakehner Landes- und Bundesschau erfolgreiche Mutter steht auch im Leistungsstutbuch der FN in den Abteilungen A und D.
Auch aus einem erfolgreichen Leistungsstamm kommt der Dritte an der Spitze der Hengstfohlen: Rapphengst von Hibiskus aus der PS. Indira WH v. Sir Chamberlain. Züchterin und Besitzerin des attraktiven Hibiskus-Sohnes ist Jutta Wassermann aus Schwerte, auch Züchterin des erfolgreichen Sporthengstes Ictenos unter Anky van Grunsven. Solch einen Weg wünscht man dem "Kleinen" auch.

Dr. Hans H. Becker und die Helferinnen und Helfer aus dem Zuchtbezirk bedankten sich beim Sponsor Derby, den versierten Richtern und dem Zucht-, Reit- und Fahrverein Steinhagen-Brockhagen für die Gastfreundschaft. Wir hoffen, mit dieser Veranstaltung den Beginn für eine Reihe von Fohlenchampionaten in Westfalen aus der Taufe gehoben zu haben.

Dr. Hans H. Becker

 


1. Platz - Stutfohlen geb. 8. 6. 2005
v. K2 a. d. Arogna v. EH. Arogno
Zucht und Besitz: Herbert Züwerink und Beate Hilbig, Wittener Str. 128, 45549 Sprockhövel

 


2. Platz - Stutfohlen geb. 7. 5. 2005
v. EH. Herzruf a. d. Sinfonie L von Kostolany
Zucht und Besitz: Erich Lemke, Freiberger Str. 48, 59559 Lippstadt

 


3. Platz - Stutfohlen geb. 6. 3. 2005
v. Insterburg a. d. Kandida v. EH. Herzruf
Zucht und Besitz: Bernd Berge, Arroder Weg 101, 33619 Bielefeld

 


1. Platz - Hengstfohlen geb. 13. 5. 2005
v. Waitaki a. d. Kamee v. Heimherr
Zucht und Besitz: Heinz-Dieter Müller, 32584 Löhne

 


2. Platz - Hengstfohlen geb. 28. 4. 2005
v. Monteverdi a. d. PS. Blueberry Hill von Kostolany
Zucht und Besitz: Juraj Paulicka, Groß Aschen 21, 49328 Melle

 


3. Platz - Hengstfohlen geb. 16. 5. 2005
v. Hibiskus a. d. PS.SPS. Indira WH von Sir Chamberlain
Zucht und Besitz: Jutta Wassermann, 58239 Schwerte

 



Fotos: © Peter Richterich