Trakehner Verband - Zuchtbezirk Westfalen  
  
Sie sind hier: Trakehner Verband / ZB Westfalen --> Schauen --> Hengstschau 2005 --> Teil III

Trakehner Hengstschau 2005 Teil III
Hengste aus dem Springsport und Spezialhengste

7. Hengstschau des Zuchtbezirks Westfalen 2005

Mehrere hochkarätige Springpferde waren auf der Hengstschau vertreten. Den Auftakt machten Titulus von Kasparow, sowie Camaro und der im Sport bewährte Benedict AA. Deutlich ihre Qualität zeigen konnten Waitaki, sein nicht gekörter Sohn Dürer und Kairos, sowie Kasparow und Long Deal. Nicht zu vergessen Sy Dancer von Beg XX und der russisch gezogene Heops unter Isabel Heckmann, für den die Hindernisse des Pferdezentrums zu niedig waren, sodaß die Stangen mit der Hand hochgehalten werden mußten, um eine ihm angemessene Sprunghöhe zu erreichen.

Ein Video von der Veranstaltung ist zum Preis von 35,00 Euro incl. MwSt. zzgl. 2,20 Euro Versandkosten erhältlich bei:



Teil I - Auftakt und Junghengste    Teil II - Dressurhengste

Im folgenden stellen wir die Spring-Highlights der Hengstschau 2005 im Bild vor:

Der vierjährige Titulus von Kasparow zeigte im Freispringen ganz deutlich sein Vermögen - ein gelungener Auftakt.

 
Benedict AA
Der Anglo-Araber Benedict von Bouquet AA ist schon lange im Springsport erfolgreich.

 
Kasparow
Kasparow von EH. Sixtus - Kostolany -- Reiter: Jörg M. Eicke.
In den Niederlanden in Dressurausbildung, wurde Kasparow ganz kurzfristig für die Springpräsentation vorgesehen,
er zeigte sich über dem Sprung mit Vermögen und bester Manier.

 
Sky Dancer
Sky Dancer von Beg XX - Habicht -- Reiter: Jochen Fromberger.
Der Prämienhengst zeigte sich als athletischer Sportler mit viel Glanz und
bewältigte die gestellten Aufgaben mit höchster Leistungsbereitschaft und beeindruckender Technik.

 
Kairos
Der auf einem Sondertermin aufgrund seiner Sporterfolge gekörte Kairos, von EH. Leonardo - Amiego,
imponierte durch Gelassenheit und gewaltiges Springvermögen.

 
Waitaki
Waitaki - russisch gezogener Trakehner Springsportler von Orfej - Priz XX
ist in Springen bis Klasse S erfolgreich.
 
Der Dürer (nicht gekört)
Der (noch) nicht gekörte Der Dürer dokumentierte unter Bastian Kuckarz
in Vermögen, Ablauf und Technik die Veranlagungen
seines international erfolgreichen Vaters Waitaki,
der sich ebenfalls von seiner besten Seite zeigte.
 
Long Deal
Long Deal von Alarm - Hockey ist im Gestüt Kirow gezogen. Reiter: Jochen Fromberger.
Ein routinierter, in zahlreichen Prüfungen höchsten Niveaus erprobter Sporthengst,
der mit seinem Auftritt seine erfolgreiche Turnierkarriere unter Beweis stellte.

 
Heops

Der 11-jährige Heops von Herson - Pawitsch stammt auch aus russischer Zucht. Der Springstar, vorgestellt von Isabel Heckmann, verfügt über nahezu unbegrenztes Vermögen, dazu präsentierte er sich als unverwechselbare, strahlende Pferdepersönlichkeit. Da die Abmessungen der Hindernisständer nicht ausreichten, hoben die Helfer die Stangen an, was dem Sportler keinerlei Probleme bereitete.

 
Fotos: Peter Richterich --- Werner Ernst

Teil I - Auftakt und Junghengste    Teil II - Dressurhengste